Klar und wertschätzend reden

Klare Kommunikation

Kommunikation - Klar und wertschätzend reden

Einführung

Die Kommunikation ist als ein zentrales Thema zu sehen, das in allen Entwicklungen immer eine große Bedeutung hat. Eine Verbesserung der Kommunikation schult sowohl die Fähigkeit, andere richtig zu verstehen, als auch selbst klare Aussagen zu treffen. So werden in Zukunft Missverständnisse und absichtliche bzw. unabsichtliche Abwertungen einer anderen Person vermieden.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitenden des Unternehmens. Teilweise mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Kommunikation: 

  • als Führungskraft
  • an den Kunden gerichtet
  • innerhalb des Teams

Ziele und Nutzen

  • Sich gegenseitig verstehen und nicht aneinander vorbei reden, vermeidet unnötige Aufwendungen und Missstimmungen
  • Wissen, wie man „schwierige Gespräche“ weiterführend gestaltet. (Entwicklung = Akzeptanz + Konfrontation), verbessert dauerhaft die Situation
  • Absprachen zielgerichtet durchführen, damit die Kunden die zugesagte Leistung erhalten
  • Meetings effektiv gestalten, damit alle wissen woran sie sind und was geschieht
  • überzeugend Auftreten, denn Sie wollen zu den Besten gehören

Inhalte

Lernen Sie die Grundlagen der Kommunikation, die fünf Seiten einer Nachricht, die persönlichen „Ohren und Münder“ kennen. – Denn dann haben Sie ein Handwerkzeug um Gespräche voranbringend steuern und klären zu können.
Den eigenen Kommunikationsstil entdecken und dessen Wirkung erfahren. – Denn so treten Sie selbstbewusst auf.
Aktiv zuhören und Feedback geben. – Denn dann ist die andere Person sicher, woran Sie mit Ihnen sind.
Klare Standpunkte beziehen. – Denn so bringen sie Ihre Ansichten in angenehmer Form vor.

Besondere Anlässe, für die wir besondere Vorgehensweisen anbieten:

  • Mitarbeitergespräche
  • Teamsitzungen leiten
  • Konfliktgespräche führen
  • Kundengespräche

Besondere und bewährte Methoden

Übungen (In- und Outdoor), die in Form von kleinen, spannenden Projekten zeigen, wie die Kommunikation untereinander gestaltet wird.
Solides Handwerkzeug der Kommunikation, perfektioniert im Dialog mit Schulz von Thun, leicht verständlich für die Reflexion der eigenen Kommunikation aufgearbeitet.
Coaching Tools und feinfühlige Aufmerksamkeit, um die Themen hinter den Themen wahrzunehmen und zu berücksichtigen. – Damit Sie sich wirklich verstanden fühlen.

 

Praxisbeispiel

Ausgangslage
Zwei eng miteinander verknüpfte Abteilungen der E.ON Westfalen Weser AG arbeiten an zwei Orten. Das führt naturbedingt zu Schwierigkeiten in der Kommunikation.

Herangehensweise
Bei einem gemeinsamen Tag der Mitarbeiter beider Standorte wurde als Einstieg in das Thema „Kommunikation“ eine Outdoor-Übung durchgeführt:
Von verschiedenen Ausgangspunkten im Wald sollten die Kleingruppen „Produkte“ sammeln. Nach einer Experimentierphase, in der das Waldstück begangen, vermessen und markiert werden konnte, begann die eigentliche Durchführungsphase.

In dieser Phase durfte das Waldgebiet nur noch mit verbundenen Augen betreten werden. Zur Lösung der Aufgabe war eine besonders gute Kommunikation wichtig: Die Gruppen mussten absprechen, wer welches Produkt sammelt (=Auftrag bearbeitet). „Außendienstmitarbeiter“ (blind) mussten vom „Stammsitz“ (sehend) aus gesteuert werden.

Ergebnisse
Die Übung wurde zu einem Schmelztiegel aller real vorhandenen Kommunikationsthemen. Über den Umweg „Outdoor-Übung“ konnten die realen Alltagssituationen besprochen und geklärt werden.

Michael Wippermann E.ON Westfalen Weser AG

Noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!