Teamevents – das eigene Team erleben

„Wow, sind wir ein klasse Team! – Hier arbeite ich gerne!“

Solche Aussagen sind das Ziel von Team-Events, die häufig mit Outdoor Charakter durchgeführt werden.

Loyalität, füreinander einspringen und auch mal 150% liefern, sind Merkmale eines existierenden Wir-Gefühls. Die Mitglieder wissen, was ihr Team auszeichnet und sind stolz darauf. Zusammen wurde schon so manche Hürde überwunden. Da kann auch die nächste Herausforderung nicht schrecken.

Team erleben

Zielgruppe

Teams, die schon länger zusammenarbeiten und so manche Erfolge zu verbuchen haben.

Und gleichzeitig vor neuen Herausforderungen stehen, für die es lohnt einmal innezuhalten, Anlauf zu nehmen und zu sehen, was alles im Team steckt.

Ziele und Nutzen

Aufbau und Stärkung des Wir-Gefühls:

  • Gemeinsam werden Erfolge erzielt, Herausforderungen bewältigt und kleine Abenteuer erlebt. Der gemeinsame Spaß kommt dabei nicht zu kurz.
  • Reibungslose Zusammenarbeit durch offene und klare Absprachen
  • Optimaler Einsatz von Ressourcen, Mitteln und Zeitmanagement
  • Aufgaben- und Rollenverteilung der entsprechenden persönlichen Fähigkeiten
  • Stärkung der Innovationsbereitschaft

Das Team weiß, wozu es fähig ist und verwendet die geweckte Energie, um hochmotiviert auch schwierige Arbeiten zu erledigen.

Besondere und bewährte Methoden

  • Herausfordernde Teamaufgaben, diezunächst unlösbar scheinen Hilfestellungen, um Aufgaben erfolgreicher bewältigen zu können, z. B. durch Projektphasen-Schritte, effektive Besprechungen, gute Aufgabenverteilung

Inhalte

  • Das Team erlebt Aktiv-Übungen und Outdoor-Elemente, die eine echte Herausforderung darstellen.
  • Die Bewältigung der Aufgaben verlangt klare Absprachen, kreative Ideen, gute Führung und manchmal auch sportliches Geschick. Theorie-Input zu besonders relevanten
  • Themen, wie z. B. die Darstellung unterschiedlicher Teamkulturen und das Aufzeigen der Stärken und Schwächen des eigenen Teams

Praxisbeispiel

Ausgangslage
Die Mitarbeiter der Abteilung „Logistik“ haben mit immer höheren Anforderungen an Lieferzeiten, Lagerkapazitäten, Preisdruck usw. zu kämpfen und begegnen diesen täglichen
Herausforderungen mit hohem persönlichen Einsatz. Die Unternehmensleitung wollte diesen Einsatz belohnen und plante daher einen gemeinsamen Tag für das Logistik-Team.

Herangehensweise
Der Tag wurde mit kleinen Teamübungen begonnen, die zunächst nicht lösbar schienen, gemeinsam aber doch alle erfolgreich bewältigt wurden. Nach dieser Einführung bekam das Team den „Kundenauftrag“, eine „Logistikstrecke“ (eine niedrige Seilbrücke) zu bauen. Im Umsetzungsprozess zeigte sich die Realität: Schnell wurde mehr geplant und umgesetzt als
der Kunde wollte. Eine gute Lektion für uns. Aber es war auch ein toller Erfolg zu sehen, was das Team kann!
Am Nachmittag ging es in den Hochseilgarten. Auch hier wurde eine sehr passende Übung ausgewählt. Ein Kletternder musste von einem Baum zu einem anderen Baum über mehrere, schwankende Plattformen transportiert werden. Die Umsetzung sollte geplant und abgesprochen werden. Spannend, denn bei falscher Koordination hätte die Person wortwörtlich „in den Seilen“ gehangen.

Ergebnisse
Die Teammitglieder haben ganz neue Seiten an sich selbst kennengelernt. Qualitäten, die im Alltag wenig gefordert werden, konnten hier zum Ausdruck kommen.
Wir haben gesehen, was wir können und auch, auf welche Bereiche wir achten müssen.

Insgesamt hat der Trainingstag viel zum Zusammenhalt beigetragen.

Michael Kruse, Marktkauf Logistik GmbH

Noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!