Änderung der Förderlandschaft NRW

Zum Jahresende wird sich die Förderlandschaft in NRW für Kleinstunternehmer wieder etwas verändern. Der Zugang zur Potentialberatung NRW, der 2019 für die Unternehmen unter 10 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalente) durch den Wegfall des Zugangs zum Bundesprogramm UnternehmensWert:Mensch geöffnet wurde, verschließt sich 2020 wieder.

Zukunftsfähigkeit durch nachhaltige Verbesserung der Zusammenarbeit

Dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW ist es ein Anliegen, die Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU) dabei zu unterstützen sich für die Zukunft auf dem Arbeitsmarkt gut aufzustellen.

Potentialberatung Beratungsscheck NRW Förderung Förderprogramm Unternehmenskultur Arbeitsorganisation Digitalisierung

Potentialberatung ermittelt Stärken und Schwächen – Förderkonditionen

Eine Potentialberatung können Betriebe mit Arbeitsstätten in Nordrhein-Westfalen in Anspruch nehmen. Bezuschusst werden 50 Prozent der notwendigen Ausgaben für Beratungstage – bis maximal 500 Euro pro Beratungstag. In Anspruch genommen werden können maximal 10 Beratungstage.

Mit Hilfe der Potentialberatung können Betriebe entlang von fünf zentralen Themenbereichen beteiligungsorientiert ihre Stärken und Schwächen ermitteln sowie betriebsspezifische Lösungen erarbeiten:

  • Arbeitsorganisation
    Dabei kann es gehen um die Gestaltung und Steuerung von Strukturen und Prozessen im Betrieb, den Einsatz optimierter Arbeitszeitmodelle, interner / externer Kommunikation und Kooperation, die Einführung innovativer Verfahren zur Orientierung auf neue Märkte, Produkte, Dienstleistungen oder Kunden.
  • Kompetenzentwicklung und Qualifizierungsberatung
    Themen können sein: Personalentwicklung, Qualifizierungsberatung, Stärkung der Ausbildungsfähigkeit Innovationen durch kompetente Beschäftigte.
  • Demografischer Wandel
    Dazu gehören insbesondere Wissensmanagement, alternsgerechte Arbeitsorganisation, Arbeitszeit, damit (insbesondere ältere) Beschäftigte ihre Arbeit lange und gesund ausüben können.
  • Digitalisierung
    Hier geht es insbesondere um die Gestaltung von Arbeit und Technik.
  • Gesundheit
    Dazu gehören beispielsweise die Einführung eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagements und Work-Life-Balance.

ReSolTat berät auch Kleinstunternehmen

Die Art der Zusammenarbeit, das Miteinander oder auch die gelebte Unternehmenskultur, gemeinsam zu klären und zu gestalten ist eine Herausforderung für alle Unternehmen, egal welcher Größe. In einigen Unternehmen herrscht ein freundschaftliches Miteinander, in anderen Unternehmen die Ansage, das was die Führungskraft oder der Unternehmer für richtig hält wird befolgt.

Wer sich zukunftsfähig aufstellen will (und das müssen alle, die auch in Zukunft noch Mitarbeiter für das eigenen Unternehmen finden wollen) sollte sich selbst und die gelebte Kultur im eigenen Unternehmen hinterfragen und reflektieren. Das geht am besten gemeinsam mit den Mitarbeitenden, da deren Sichtweisen sich von denen der Führungskräfte unterscheiden können.

Analyse der Zusammenarbeit Potentialberatung NRW Beratungsscheck Unternehmenskultur

ReSolTat analysiert für Sie und mit Ihnen die Fassetten der Zusammenarbeit und der Unternehmenskultur, in Einzelinterviews, in anonymisierten Umfragen oder in Workshops und entwickelt mit Ihnen die Handlungsstrategien, die zu einer Verbesserung des Miteinanders und zur zukunftsfähigen Ausrichtung des Unternehmens beitragen.

Nehmen Sie heute noch Kontakt auf

Sind Sie als Kleinstunternehmen interessiert die Potentialberatung als Förderung für Ihr Unternehmen zu nutzen, sprechen Sie uns heute noch an, damit wir Ihren Beratungsscheck noch für Sie im Dezember in Ihrer Erstberatungsstelle beantragen können.

Links zum Thema

https://www.mags.nrw/potentialberatung